Wasser weckt die Lebensgeister

Bild Foto abtrennung per abmauerung badezimmer toilette wcDas moderne Badezimmer avanciert immer mehr zum Raum, in dem Wohlbefinden im Fokus steht. Neben der reinen Körperpflege steht im Badezimmer erquickende Erfrischung oder pure Entspannung auf der Agenda. Vor Neueinrichtung oder Renovierung ist es nötig, genau zu prüfen, welche Duschsysteme und Armaturen den persönlichen, individuellen Vorstellungen und Ansprüchen entsprechen.

Was wird überhaupt benötigt?

Neben dem Waschtisch, der oftmals mit einem Einhebelmischer ausgestattet wird, stehen die Wasserzufuhr für die Badewanne und das passende Duschsystem für die Duschkabine auf der Einkaufsliste.
Verschiedene Duschsysteme für die Dusche
Erquickend, erfrischend, entspannend – gerade für die Dusche sind unterschiedlichste Duschsysteme erhältlich. Neben der einzelnen Handbrause sind Systeme mit integrierter Kopfbrause zu finden. So kommt das erfrischende Nass direkt, je nach Einstellung wie ein sanfter, feinperliger Sommerregen, von oben. Duschpaneele mit Massagedüsen erfüllen den Wunsch nach Wellness. Meist sind sie mit Hand-, Kopfbrause und verschiedenen Massagedüsen ausgestattet. I.d.R. kann bei allen Komponenten der Fließdruck des Wassers unterschiedliche eingestellt werden. Je nachdem, ob eine kräftige Massage oder eine sanfte Entspannung gewünscht ist.

Duschsysteme sind in unterschiedlichsten Designs erhältlich. Was darf es sein? Rund, eckig, Retro-Look, minimalistisch, gradlinig – die Produktvielfalt und die Gestaltungsmöglichkeiten scheinen grenzenlos.

Sichtbare oder versteckte Technik

Für Dusche und Badewanne besteht die Möglichkeit, Armaturen auf Putz oder unter Putz anzubringen. Die Aufputzarmaturen werden auf der Wand an das Leitungssystem angeschlossen. Die Technik ist sichtbar. Unterputz bedeutet versteckte Technik in bzw. hinter der Wand. Die Bedienelemente sind sichtbar, alles andere ist in der Wand versteckt und wird dort an das Leitungssystem angeschlossen. Die Unterputzarmaturen bieten mehr Freiraum, Aufputzarmaturen sind leichter austauschbar. Zudem ist auch an dieser Stelle der persönliche Anspruch an die Optik entscheidend.

Was verbirgt sich hinter Einhebelmischer, Umsteller, Thermostat?
Beim Einhebelmischer kann mit einer Hand der Wasserfluss geöffnet werden, die Temperatur eingestellt und die Stärke des Wasserstrahls geregelt werden. Dies geschieht meist durch hin und her Schwenken des Griffes sowie durch das nach oben und unten drücken.
Der Umsteller ist der Schalter, der Knopf oder Griff, der den Wasserweg vorgibt. Je nach Einstellung fließt das Wasser aus der Handbrause oder aus der Kopfbrause.

Ein Thermostat bietet etliche Vorteile:

Es verhindert Temperaturschwankungen des Wassers, die voreingestellte Temperatur bleibt – auch bei kurzfristigem Abstellen des Wassers – bestehen. Bis die voreingestellte Temperatur erreicht ist, fließt kein kaltes Wasser, die unnötige Verschwendung von Wasser wird unterbunden. Die Zulauftemperatur wird automatisch reguliert. Sollte die Zufuhr von kaltem Wasser oder warmem Wasser ausfallen, wird die Durchflussmenge auf ein Minimum reduziert. Verbrühungen oder die Schrecksekunde bei Zufuhr von sehr kaltem Wasser werden so verhindert. Ein Thermostat gleicht Druckschwankungen, die durch Wasserbenutzung an anderer Stelle entstehen können wie bspw. in der Küche oder durch die Toilettenspülung, aus.

Das Badezimmer modernisieren

Eine Optimierung wird oft schon durch den Austausch der Armaturen erzielt. Auch der Austausch von Einzelteilen oder der Kauf von Ersatzteilen stellt die einwandfreie Funktionalität wieder her und die Optik erfährt ein Upgrade.

Vergleichen lohnt sich – nicht nur beim Anschaffungspreis
Neben dem Anschaffungspreis sollte auch besonders auf qualitativ hochwertige Produkte geachtet werden. Eine einwandfreie Funktionalität und eine lange Lebensdauer sind ein Muss. Garantien, Nachkaufgarantien und Bewertungen sind ein sinnvoller Hinweis. Zudem sollte ein Augenmerk auf die Wasser-Durchflussmenge gelegt werden, denn ein geringer Wasserverbrauch bedeutet geringere laufende Kosten. Für die Handbrause bspw. reicht schon eine Durchflussmenge von bis zu 9 Litern pro Minute. Auch hier lohnt sich der Vergleich.