Feuerschutzregeln für Partys im Freien

Je höher die Temperaturen steigen, desto mehr Zeit verbringen wir im Freien. Die Sommerzeit ist die perfekte Zeit für Veranstaltungen und Aktivitäten mit Freunden und Familie im Freien.

Feiern im Freien am Strand
Feiern im Freien am Strand

Jeder liebt es, sich um die Feuerstelle im Garten, den Pool oder eine andere Freifläche zu versammeln und zu feiern. Auch wenn diese Zusammenkünfte viel Spaß machen können, ist es wichtig, auf die Sicherheit zu achten. Während der Sommerferien steigt die Brandgefahr. 

Tipps zur Brandverhütung im Freien

Feuerquellen wie Grills, Kerzen, tragbare Außenkamine, Terrassenfackeln und Feuerstellen können bei unvorsichtigem Gebrauch ein Feuer in Ihrem Garten auslösen. Hier finden Sie einige praktische Tipps, um Brände bei Ihrem nächsten Treffen im Freien zu verhindern.


Tipp: Weitere Infos zum Brandschutz hier zum Download: www.idf.nrw.de/service/downloads/downloads_vorbeugender_brandschutz.php


Sicherheit beim Grillen

29 % der Brände in Privathaushalten werden durch einen nicht gereinigten Grill ausgelöst.

Verwenden Sie beim Grillen immer Werkzeuge wie

  • Handschuhe, Zangen und Bürsten,

um Verbrennungen zu vermeiden.

Prüfen Sie regelmäßig, ob Gas (Propan) undicht ist. Machen Sie eine Lösung aus einem Teil Wasser und einem Teil Spülmittel und tragen Sie sie auf die Leitung auf, die den Grill mit dem Gastank verbindet. Wenn sich beim Einschalten des Gases Blasen in der Leitung bilden, lassen Sie den Grill sofort reparieren.

Halten Sie den Grill mindestens 3 m von Gebäuden entfernt und schalten Sie das Gas nicht bei geschlossenem Deckel ein.

Feuertonne im Garten
Feuertonne im Garten

Um beim Grillen immer auf der Hut vor Feuer zu sein, trinken Sie verantwortungsbewusst, damit Sie im Notfall schnell handeln können. Grillen Sie an einem offenen Ort. Vermeiden Sie Räume wie Dächer, Terrassen im zweiten Stock oder die Garage.

Lesen:  Rollgerüst für Fachwerkhaus

Grillen Sie nicht zu viel Essen auf einmal. Es scheint zwar zeitsparend zu sein, aber wenn Sie zu viel auf einmal grillen, kann überschüssiges Fett auf die Grillflammen tropfen und einen kleinen Brand verursachen.

Sicherheit am Lagerfeuer

Errichten Sie ein Lagerfeuer in einer Feuergrube, um ein Übergreifen des Feuers zu verhindern. Lassen Sie das Feuer nie unbeaufsichtigt, und halten Sie eine Wasserquelle in der Nähe.

Informieren Sie sich beim Campen über die örtlichen Brandschutzbestimmungen. In vielen Gegenden darf aufgrund der Trockenheit kein Feuer gemacht werden (einschließlich Holzkohlegrills).

Sicherheit bei Kerzen und tragbaren Feuerstellen 

Wenn die Szene mit brennenden Kerzen dekoriert ist, sollten Sie stabile Kerzenhalter verwenden, damit die Kerzen nicht umkippen können. Mehr als die Hälfte aller Kerzenbrände entstehen, wenn brennbare Gegenstände zu nahe an den Kerzen stehen. Halten Sie brennbare Gegenstände wie Pappteller und Servietten weit weg von Kerzen und anderen offenen Flammen.

Verwenden Sie batteriebetriebene flammenlose Kerzen und Terrassenfackeln anstelle ihrer gefährlicheren Gegenstücke mit offener Flamme. Wenn eine tragbare Feuerstelle brennt, sollten Sie immer anwesend sein oder einen anderen verantwortlichen Erwachsenen bestimmen, der die Feuerstelle beaufsichtigt.

Gutes Feuerwehr Video


Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!

Lassen Sie Kinder und Haustiere bei allen Feueraktivitäten im Freien beaufsichtigen und halten Sie einen Abstand von einem Meter zu den Flammen ein. Halten Sie einen Sicherheitsabstand zwischen den Gästen und dem Feuer ein. Bei Gruben und Grills sollte dieser mindestens 10 Fuß betragen. Vergewissern Sie sich nach der Veranstaltung, dass die Wärmequelle vollständig erloschen ist, bevor Sie die Veranstaltung verlassen. Dies gilt sowohl für die Feuerstelle als auch für Grills. Auch sollte das Feuer nicht auf das Haus übergreifen. Praktisch sind generell immer Brandschutzfenster zum Öffnen oder falls sie selbst die Fähigkeit des Fensterbauens erlernen wollen, dann schauen Sie nach Tischler Jobs Brandenburg.

Lesen:  Wohnraumgestaltung und Wanddekoration

Für den Fall, dass etwas Unerwartetes passiert, sollten Sie einen Notfallplan bereithalten. Halten Sie einen Gartenschlauch, einen Eimer Wasser oder einen Feuerlöscher in der Nähe bereit. Denken Sie daran, dass die meisten tragbaren Feuerlöscher nur eine Reichweite von sechs bis zehn Metern haben und nur acht bis zehn Sekunden lang wirken. Verlassen Sie das Grundstück und rufen Sie sofort den Notruf 112, wenn das Feuer unkontrollierbar wird.