Luftfeuchtigkeit im Griff

Schimmel Dachfenster Feuchtigkeit

Feuchtigkeit und Wohnraum passt nicht 🙁 Wie es immer so schön auf dem Bau heißt “Wasser muß immer so gut wie möglich WEG vom Gebäude gehalten werden, das gilt auch im Innenraum!

Schimmelprävention und Raumklima verbessern

Die Bedeutung der Luftfeuchtigkeit für das Wohlbefinden und die Bausubstanz wird oft unterschätzt. Ein Raumklima mit zu hoher Luftfeuchtigkeit birgt nicht nur die Gefahr von Schimmelbildung, sondern kann auch gesundheitliche Beeinträchtigungen verursachen. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, die Ursachen zu verstehen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Luftfeuchtigkeit auf ein optimales Niveau zu bringen.

1. Gefahren hoher Luftfeuchtigkeit

Eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60 Prozent wird als normal angesehen. Überschreitet sie diesen Bereich, steigt das Risiko von feuchten Wänden und Schimmelbildung. Tägliche Aktivitäten wie Kochen, Duschen und Wasserverdunstung tragen ebenso dazu bei wie undichte Stellen oder unbehandelte Wasserschäden.

2. Einsatz von Luftentfeuchtern

Luftentfeuchter sind effektive Geräte, um überschüssige Feuchtigkeit zu reduzieren. Sie arbeiten nach dem Kondensationsprinzip, indem sie Luft ansaugen, sie abkühlen und in Wasser umwandeln. Besonders während der Bauphase können Bautrockner dazu beitragen, Wasser aus Mauern und Böden zu entfernen und die Trocknung zu beschleunigen.

3. Wohnklima verbessern und Schimmel vorbeugen

Regelmäßiges Lüften ist ein wichtiger Schritt, reicht jedoch nicht immer aus. Nasszellen wie Küche und Bad sowie schlecht beheizte Räume benötigen besondere Aufmerksamkeit. Neben dem Einsatz von Luftentfeuchtern kann ein Hygrometer dazu beitragen, die Luftfeuchtigkeit zu überwachen und gegebenenfalls Maßnahmen zu ergreifen.

4. Barrierefreies Wohnen und Luftfeuchtigkeit

In Altbauten sind fehlende Isolierung und undichte Fenster häufige Ursachen für hohe Luftfeuchtigkeit. Neue Fenster können ebenfalls Probleme verursachen, da sie ein Vakuum schaffen. Bei offenen Kaminen ist eine externe Frischluftzufuhr ratsam, um der Raumluft nicht unnötig Sauerstoff zu entziehen.

5. Feuchte Neubauten: Die Herausforderung der Trocknungsphase

Der Einzug in einen Rohbau ohne ausreichende Trocknungsphase kann zu Schimmelbildung führen. Neben dem Lüften sind das Heizen und der Einsatz von Bautrocknern entscheidende Maßnahmen. Ein realistischer Zeitplan, der Unvorhergesehenes berücksichtigt, ist dabei essenziell, um Schimmelbildung zu verhindern.

Fazit: Trockenes Raumklima für Gesundheit und Wohlbefinden

Die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit ist entscheidend für ein gesundes Raumklima und die Vermeidung von Schimmel. Mit gezielten Maßnahmen wie Luftentfeuchtern, regelmäßigem Lüften und einer realistischen Trocknungsphase in Neubauten schaffen Hausbesitzer optimale Bedingungen für ihre Wohnräume. Ein bewusster Umgang mit der Luftfeuchtigkeit trägt nicht nur zur Gesundheit bei, sondern auch zum langfristigen Werterhalt der Immobilie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert