Rohbau das Herzstück vom Haus

Ist der Rohbau erst geschafft, dann steht das feste Außengerüst und ein Meilenstein im Hausbauvorhaben kann mit dem Richtfest gefeiert werden. Bei vielen Bauherren hört man ihn tatsächlich, den schweren Stein, der dann vom Herzen fällt. Aber nur dann, wenn der Rohbau auch perfekt erstellt worden ist.

Hallenneubau Holzständerbauweise im Rohbau
Hallenneubau Holzständerbauweise im Rohbau

Was gehört zum Rohbau?

  1. Setzen, verlegen der Kanalrohre für Abwasser,
  2. Die Baustelleneinrichtung für die Baustelle,
  3. Das Fundament bzw. die Bodenplatte anlegen, einschalen,
  4. Das mauern der Wände (Außenwände und Innenwände),
  5. Das einschalen, betonieren der Decken, bzw. Einbau Fertigdecken (z.B. Filigrandecken),
  6. Die Fassade setzen, errichten, erstellen. Als WDVS (Wärmedämmputz), Klinkerfassade, oder Fassade aus Holz, Metall u.ä.,.
  7. Der Einbau der Treppen vom Keller in das Erdgeschoß und/oder Erdgeschoß ins Obergeschoß,
  8. Das mauern bzw. das setzen vom Schornstein (Fertigschornstein).
Erdarbeiten Tiefbau Baugrube und Fundamente der Bodenplatte per Minibagger
Erdarbeiten Tiefbau Baugrube und Fundamente der Bodenplatte per Minibagger

Baumangel. Mängel im Rohbau

Nicht umsonst spielt die Angst bei der ersten Bauphase, wenn es um die

geht, immer mit.

Denn Fehler oder Baumängel, die sich hier einschleichen, können in späteren Jahren noch für böse Schäden sorgen, die nicht unerheblich sind. Oftmals zeigen sich sogar erst nach Jahrzehnten die Ausmaße einer unsachgemäßen Bauweise.

Daher sind die Planung und die Überwachung der Rohbau Arbeiten die wichtigsten Aufgaben, die der Häuslebauer zu übernehmen hat. Die Planung wird er entweder einem Bauunternehmer oder Architekten überlassen, gerade bei Häusern in Massivbauweise oder bei den Energiesparhäusern, die genaue gesetzliche Auflagen erfüllen sollen.

Lesen:  PVC Kunststoff für die Bauwirtschaft

Auch eine rationale Vorgehensweise ist empfehlenswert und sollte nicht an den Kosten scheitern. Das fängt schon bei der Frage nach einem Keller oder einer Bodenplatte an. Ein Keller stellt immer einen Mehrwert für ein Haus dar, auch wenn er zunächst nicht als Wohnraum genutzt wird. So lässt sich der Bauherr aber die Option für die Zukunft offen und muss nicht nachträglich höhere Kosten tragen.

Bei der Dachkonstruktion gibt es viele Möglichkeiten. Wer ökologisch bauen will, sollte, neben der Dachart, auch die Dachfläche für Kollektoren überdenken.

Baumaterialien zur Rohbau-Erstellung

Häuslebauer von heute haben fast schon die Qual der Wahl, so unterschiedlich sind die Möglichkeiten. Ziegel, Kalksandstein oder Porenbeton stehen hier ganz vorne auf der Liste, aber auch Lehm oder Holz als natürliche Baustoffe sind, gerade bei den ökologischen Häusern, auf dem Vormarsch.

Rohbau Baumaterial

  • Beton und Stahl (Bewehrung, Stabstahl und Stahlmatten) für die Fundamente, Bodenplatte und Decken
  • Mauersteine für die Außen- und Innenwände
  • Holz oder Stahl für die Innentreppen
  • Putz, Klinker, Holz oder Metall für die Außenfassade usw.
Die Rohbautreppe hier als geschalte Betontreppe
Die Rohbautreppe hier als geschalte Betontreppe

Dämmung beim Rohbau

Dabei ist schon bei der Erstellung des Rohbaus die Dämmung ein großes Thema, auch die Frage nach einem zweischaligen Bau wird interessant. Hier kann zwischen den Wänden mit Perlit gedämmt werden. Das Baumaterial spielt eine wichtige Rolle für die spätere Außendämmung. Denn auch ein Wärmedämmverbundsystem wird an das verbaute Material angepasst.

Wer es sich gleich beim Bau einfach machen will, der kann zu den neuen Ziegeln mit Perlitkern greifen, so werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Besonderes Augenmerk ist auf die Kellerisolierung zu richten, denn nur so werden Wasserschäden durch eindringendes Wasser aus dem Erdreich verhindert.

Lesen:  Schreiner und seine Tätigkeiten

Glas und helle Fensterfronten gewinnen bei neuen Häusern zunehmend an Bedeutung. Schon bei der Planung ist hier auf viele Details zu achten.

Die Auswahl der geeigneten Glasfronten erfolgt nach praktischen Aspekten. Denn große Fensterflächen wollen auch gereinigt und vor zu hoher Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Selbstreinigendes Glas gehört zu den neuesten Entwicklungen und spart jede Menge Arbeit und Zeit. Beschattungssysteme durch Außenjalousien, die automatisch den Lichteinfall regulieren und vor Sonnenhitze schützen, bieten besonderen Komfort.

Schutz und Absicherung für den Rohbau

In der Rohbauphase ist Vertrauen gut, aber Kontrolle noch besser. Deshalb ist es sinnvoll, einen Baubegleiter mit ins Boot zu holen, der dir Arbeiten fachmännisch überwacht und bei drohenden Fehlern sofort eingreifen kann. Diese Mehrinvestition lohnt sich in Anbetracht der Summe, die Folgeschäden durch unsachgemäße Bauweise mit sich ziehen können. Auch der Abschluss einer Feuer-Rohbauversicherung ist empfehlenswert, um den Rohbau gegen einen Brand abzusichern.

Der Bauzaun zur Absicherung von Baustellen im Tiefbau und Hochbau
Der Bauzaun zur Absicherung von Baustellen im Tiefbau und Hochbau

Das Richtfest als krönender Abschluss der Rohbauphase

Wenn das Dach errichtet ist, dann darf gefeiert werden. Das Richtfest ist charakteristisch und steht für den Abschluss des Rohbaus und den nun beginnenden Innenausbau.

Richtfest mit entsprechenden Richtbaum
Richtfest mit entsprechenden Richtbaum

Neben den Bauhelfern und dem Bauherren, sind Familie, Freunde und Bekannte dabei und stoßen auf den großen Meilenstein an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.