Baumaschinen

Gebrauchte Baumaschinen oder neue Baumaschinen. Egal welche angedacht sind, diese Maschinen dürfen auf keiner Baustelle fehlen.

China Bagger abladen. Rhinoceros XN16


Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!

Selbst ist der Mann – nach diesem Motto gehen viele bei anfallenden Arbeiten beim Hausbau und anfallenden Instand- oder Modernisierungsmaßnahmen vor. Allerdings wird für die eine oder andere Arbeit in der Regel auch eine entsprechende Baumaschine benötigt. Jetzt wäre es aber zu viel verlangt, wenn jeder ein ganzes Arsenal an Maschinen sein Eigen nennen würde. Deshalb gibt es heutzutage die Möglichkeit, diese auszuleihen. Natürlich kann man Baumaschinen auch käuflich erwerben. Das hängt davon ab, welche man benötigt.

Unter dem Begriff werden Maschinen bezeichnet, die beim Transport von Baumaterial und beim Ausführen von Bauarbeiten selbst behilflich sind und üblicherweise über einen Antrieb (Motor) verfügen. Die Maschinen werden in jeder Branche des Baus eingesetzt und sind deshalb in sehr unterschiedlichen Varianten zu haben.

Die größten Baumaschinen sind Kräne, die im Hausgebrauch sehr selten zum Einsatz kommen. Hier werden oft

  • Rüttelplatten,
  • Parkettschleifgeräte oder
  • Mörtelpumpen

verwendet. Mit diesen wenigen Beispielen soll demonstriert werden, wie groß und vielfältig die Familie ist.

Gerade im Sommer begegnet man diesen ständig. Dann schießen die verschiedensten Baustellen wie Pilze aus dem Boden und die Maschinen tragen wesentlich dazu bei, dass diese Baustellen schnell und mit geringerem Arbeitsaufwand erledigt werden.

Die Entwicklung der Baumaschinen ist ganz eng mit der Entwicklung anderer Maschinen verbunden. Gebaut wurden die Maschinen in allen Bereichen als Hilfsmittel für den Menschen. Maschinen bringen ein Vielfaches der Muskelkraft des Menschen zum Vorschein. Und so ist es auch bei den diesen.

Wenn man bedenkt, wie mühsam in manchmal jahrelanger Handarbeit in vergangenen Jahrhunderten und Jahrtausenden Bauwerke, Straßen, ja ganze Städte errichtet wurden, ist einem erst die Bedeutung der Baumaschinen für die Menschheit bewusst. Mit diesen können wir noch höher, noch größer und vor allen Dingen noch schneller bauen.

Mit Hilfe deren Hilfe können wir unser Wunschhaus aufbauen. Ein Leben ohne Baumaschinen ist einfach nicht mehr denkbar. Deshalb sind sie überall erhältlich. Man hat die Wahl zwischen Neune, Gebrauchten und zum Mieten. Wie man nun zu seiner benötigten Baumaschine kommt, hängt von der Art ab. Nicht jede Maschine ist für einen Privatmann zu bekommen. Viele sind nur bestimmten Baubranchen vorbehalten. Dazu kommt, dass sie gar nicht für private Arbeiten aufgrund ihrer Größe oder ihres Könnens einsetzbar sind.

Benötigt man eine spezielle Baumaschine mit einem Maschinenführer, der entsprechende Kenntnisse besitzt, so wendet man sich am besten an eine Fachfirma. Will man sich dagegen selbst versuchen, bekommt man in einem Baumaschinenverleih eine fachgerechte und ausführliche Anleitung für die jeweilige Maschine. Andere Baumaschinen wiederum sind im Baumarkt erhältlich und setzen keine speziellen Kenntnisse für ihren Gebrauch voraus. Damit wird noch einmal deutlich, wie umfangreich der Begriff Baumaschinen ist. Auf Baumaschinen kann heute in keinem Baubereich mehr verzichtet werden.

Welche Arten von Baumaschinen gibt es?

  • Tiefbaumaschinen/Erdbaumaschinen.
  • Saugbagger.
  • Bohrgerüste und Schlitzwandgeräte.
  • Transportmaschinen.
  • Hebezeugmaschinen.
  • Rammmaschinen und Ziehmaschinen.
  • Verkehrswegebaumaschinen.
Zeppelin CAT 908 M Radlader gebraucht
Zeppelin CAT 908 M Radlader gebraucht

Baumaschinen Versicherung

Die Baumaschinen Versicherung zählt zu den technischen Versicherungen, die Schäden an Hab und Gut absichern sollen.

Die großen Naturkatastrophen der letzten Jahre verdeutlichen den Bauunternehmern, dass nicht nur Feuer eine große Gefahr für den Betrieb bedeutet. Sowohl ein großer Baukonzern mit seiner Vielzahl von Baggern und anderen teuren Baumaschinen als auch eine kleinere Baufirma mit einigen Radladern wünschen angemessenen Versicherungsschutz bei

  • Brand,
  • Einbruch oder
  • Schaden durch Naturgewalten.

Denn bei großen Schäden sind die Baumaschineninvestitionen oft verloren und müssen ersetzt werden. Dies und ein eventueller Produktionsstillstand können sich für den Betrieb existenzbedrohend auswirken. In solchen Fällen bietet die Baumaschinen Versicherung Schutz vor Schäden an Baumaschinen, die sich auf dem Firmengrundstück oder den betroffenen Einsatzgebieten befinden.

Versicherung Baggerführer Fahrfehler

Aber auch wenn Mitarbeiter des Bauunternehmers eine Maschine beschädigen oder gar zerstören, besteht Versicherungsschutz, etwa wenn ein Bagger aufgrund eines Fahrfehlers in den Straßengraben fällt. Schäden infolge des Ausfalls von Sicherungsanlagen sind ebenfalls gedeckt.

Bauunternehmer schätzen die Versicherung von mobilen und stationären Maschinen als sinnvolle Ergänzung zu den anderen betrieblichen Versicherungen.

  • Baugeräte,
  • Kräne,
  • Hebegeräte und Bagger

werden als mobile Maschinen bezeichnet, während Kraftmaschinen, Generatoren und sonstige ortsgebundene Baumaschinen als stationäre Maschinen versicherbar sind. Generell sind Schäden durch menschliches Versagen, technische Risiken und sogenannte höhere Gewalt, wie etwa Naturgewalten in Gestalt von Sturm, Frost, Erdbeben, Überschwemmung oder Hochwasser, gedeckt. Nicht versichert ist jedoch normaler Verschleiß.

Die Baumaschinen Versicherung wird als separate Versicherung oder als Ergänzungsbaustein zur Inhaltsversicherung angeboten. Laut Versicherungsbedingungen ist sie auch als Pauschalversicherung möglich. Während große Baukonzerne generell die Einzelversicherung von mobilen und stationären Maschinen wünschen, bevorzugen kleine mittelständische Bauunternehmer die preiswertere pauschale Versicherung ihrer Maschinen.

Abschluss der Verschicherung

Vor Abschluss einer Baumaschinen Versicherung sollten interessierte Unternehmer einen Fachmann konsultieren. Er analysiert die Risikoanfälligkeit der Maschinen und des Betriebs und macht einen betriebsindividuellen Vorschlag. Der Versicherungsbeitrag ist vor allem von der Versicherungssumme, der Art und Anzahl der Baumaschinen sowie dem zu vereinbarenden Selbstbehalt abhängig.

Zeitwert beim Schadensfall

Im Schadenfall ersetzt die Versicherung den Zeitwert der betroffenen Baumaschinen. Einige Versicherungsgesellschaften bieten mit Premium- oder Optimal-Tarifen zusätzlich die Erstattung von Aufräumungsarbeiten, Mehrkosten infolge von Preissteigerungen, Abbrucharbeiten und anderen Leistungen. In manchen Tarifen steht für derartige Zusatzleistungen die vereinbarte Versicherungssumme sogar nochmals zur Verfügung.