Eine Terrasse ist heute praktisch Bestanteil eines jeden Einfamilienhauses. Sie dient dazu speziell in den Sommermonaten den Wohnraum zu erweitern und nicht zuletzt als beliebter Treffpunkt für die ganze Familie. Bei der Gestaltung einer Terrasse kann den Ideen freien Lauf gelassen werden. Hier gibt es eine Menge Möglichkeiten in Bezug auf Größe, Form und Farbe. Wichtig ist, wie bei allen baulichen Maßnahmen rund um  Haus und Garten, eine vorherige sorgfältige Planung.

Terrasse ist wichtige Überganszone

Fertighaus - hier mit verputzer Außenfassade
Fertighaus – hier mit verputzer Außenfassade

Beim Eigenheim ist die Terrasse direkt am Haus eine sehr wichtige Zone. Sie ist die sogenannte Übergangszone, denn nicht mehr ganz drinnen aber auch noch nicht ganz draußen im Garten. Hier beginnt das Gartenjahr mit dem ersten Frühstück in der Frühlingssonne und der Eröffnung der Grillsaison. Die Gestaltung sollte daher sehr sorgfältig sein, mit genügend Platz für die ganze Familie, auch wenn sich einmal Freunde und Verwandte zu Besuch angemeldet haben. Der Untergrund sollte hochwertig, halt- und belastbar sein. Am wichtigsten jedoch,  speziell für den Aufbau und die Ausstattung, ist die geografische Lage der Terrasse.

Ost Lage

  • Idealer Platz zum Frühstücken, da hier die Morgensonne scheint, im Sommer ist hier der wohl schattigste Platz, wichtig ist hier allerdings ein guter und stabiler Windschutz um zugige Ostwinde zu verhindern

Süd Lage

  • Ideal zum Aufstellen von Sonnenliegen, allerdings darf hier der Sonnenschutz nicht fehlen, bei der Ausstattung sollte bewusst auf helle Farben verzichtet werden, da sonst das Sonnenlicht im Sommer noch gleißender wirkt

West Lage

  • Ist die ideale Lage zum Genießen der schönen langen Feierabende und zum feiern von großen und kleinen Festen, hier können die Sonnenstrahlen bis hin zum Sonnenuntergang genutzt und genossen werden

Nord Lage

  • Ist für heiße Sommertage der ideale Platz zum Verweilen, großer Nachteil hier ist aber, dass sie sich nur sehr langsam erwärmt und die Feuchtigkeit nach einem Regen sehr lange bleibt

Gestaltungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig

Eine Terrasse soll nicht nur schön aussehen, sie soll stabil und pflegeleicht sein und nach Möglichkeit auch viele Jahre halten. Dies ist immer eine Frage der Verarbeitung und natürlich des Belages. Terrassensysteme aus Holz sind sehr robust und schaffen eine natürliche Atmosphäre. Auch Steinterrassen haben durchaus ihren Reiz. Sie sind leicht zu reinigen und sind nicht zuletzt auch ein Genuss fürs Auge. Zunehmend wird auch ein Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff das sogenannte WPC (Wood Plastic Composites) als Belag für Terrassen verwendet. Dieser verbindet die besten Eigenschaften von Holz und Kunststoff und ist zudem noch zu 100 % recycle bar. Aber auch Farben können auf Terrassen kreative und lebendige Akzente setzten. So können Pflanzen in Pflanzkübeln oder Pflanzsteinen die Terrasse noch lebendiger machen und gleichzeitig vor allzu neugierigen Blicken der Nachbarn schützen.

Material

Beim Material sollten neben der „passenden“ Optik und dem Preis auch auf die spätere Pflegebedürftigkeit geachten werden !

Echtholz Terrassendielen
Echtholz Terrassendielen

Holz ist ein natürlicher Baustoff, hier kann je nach Holzart nachträgliches streichen/imprägnieren nötig sein, auch das Sauber halten ist bei Holz nicht immer ganz einfach !

Sehr Pflegeleicht ist dagegen der „gute alte Pflasterstein“, diesen gibt es in sehr vielen Formen und auch Farbe !, der Preis richtet sich nach dem Typ und der Ausführung, die Pflege ( z.B. im Herbst ) ist sehr einfach, abkehren mit einem Besen oder bei groben/harten Schmutz reinigen mit einem Hochdruckreiniger ( z.B. von www.kaiserkraft.at ), hier genügt in der Regel reines Wasser – bei Bedarf kann auch gering ein Reinigungsmittel zugegeben werden.

Ganz einfache Betongraue Pflaster
Ganz einfache Betongraue Pflaster

WPC (Wood Plastic Composites) ist von der Optik sehr dem natürlichen Holz empfunden, hier ist die Pflege aber um vieles einfacher, gute WPC Diesen müssen später NICHT behandelt werden und sind zu 100 % Wetterfest.

Terrassendiele Kunststoff - Holzoptik !
Terrassendiele Kunststoff – Holzoptik !

Bei der Auswahl sollte aber auch die Oberfläche geachtet werden, da WPC aus Kunststoff ( auch gut zu Recyclen Info Frauenhofer ! ) ist, wird eine glatte Oberfläche im Herbst/Winter sehr Glatt – daher eine Oberfläche mit Rillen oder ähnlichem kaufen !