Hausbesitzer zu werden hat seine Vorteile in mehrfacher Hinsicht. Es wird keine teure Miete mehr fällig, man ist sein eigener Herr und kann renovieren, anbauen oder umbauen nach eigenen Wünschen und Vorstellungen.

Kauf - Bau einer Immobilie
Kauf - Bau einer Immobilie

Die eigene Immobilie wird später an die Kinder vererbt und bleibt im besten Fall über viele Generationen hinweg der Familie erhalten. Aber auch das Kaufen einer Immobilie zur reinen Geldanlage oder zur Vermietung sind Optionen, die viele Perspektiven bieten.

Immobilien kaufen als Wertanlage

Die Schlagzeilen über betrogene Investoren reißen einfach nicht ab. Auch viele Prominente bekennen sich zu ihrer Nachlässigkeit, beauftragte Finanzexperten und ihre zukünftige Wertanlage nicht ausreichend geprüft zu haben. Es stellt sich immer wieder heraus, dass es einfach falsch ist, die Verantwortung für hohe Summen komplett abzugeben. Wer sich die Immobilien, die er kaufen möchte, nicht vorher ansieht und auch genauer untersucht, der kann böse Überraschungen erleben und erleidet obendrauf noch satte Verluste. Immobilien sind nur dann eine richtige Geldanlage, wenn sie auch entsprechend genutzt werden können. Durch das Vermieten von Häusern und gewerblichen Räumen werden zusätzliche Einnahmen generiert, die wieder angelegt werden können. Eine Immobilie kann im Wert nur dann steigen, wenn sie gehegt und gepflegt wird. Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen von Seiten des Eigentümers oder Vermieters sind bei alten Objekten daher unablässig. Das übersehen viele Anleger oder sie wollen es nicht sehen. Nach wie vor bietet der Immobilienkauf großes Potential zur Wertsteigerung und Geldanlage, aber nur, wenn die Grundregeln beachtet werden.

Mit Immobilien den Traum vom Eigenheim verwirklichen

Bauen oder Kaufen? Das ist oft die Frage. Beide Varianten nehmen sich an Arbeitskraft und Investitionen sowie der Kapitalbeschaffung nur wenig. Hier muss jeder für sich entscheiden, ob er Renovierungs- und Sanierungsarbeiten in Kauf nehmen will oder nicht. Unterm Strich kann die Sanierung eines Altbaus weitaus günstiger sein, als der Neubau eines Hauses. Wenn das Budget es zulässt, dann findet sich auch eine Immobilie, die fix und fertig renoviert oder sogar als Neubau zur Verfügung steht. Bei älteren Häusern ist ein Kauf nur dann ratsam, wenn vorher ein Sachverständiger die Immobilie auf Herz und Nieren geprüft hat. Nur so kann der Aufwand für Renovierung oder Sanierung genau bestimmt werden. Denn wer will schon die Katze im Sack kaufen. Schnäppchen können durchaus Schnäppchen ohne Haken sein, doch meistens kommt das dicke Ende zum Schluss.

Immobilien mieten

Immobilien zur Privatnutzung für die eigene Familie zu mieten, ist eine Alternative zum Kauf. Der Mieter genießt so die Vorteile eines Eigenheims, wie Privatsphäre und mehr Wohnfläche. Allerdings ist er dann eingeschränkt, was bauliche Veränderungen angeht. Diese kann nur der Vermieter veranlassen und durchführen. Auch bei Renovierungsmaßnahmen, außer Schönheitsreparaturen, entscheidet der Vermieter über die Ausführung. Für Familien mit Kindern ist die Miete eines Hauses in jedem Fall eine günstige Alternative zum Immobilienkauf, wenn der Mietpreis angemessen ist.
Mit oder ohne Makler Immobilien finden

Der Immobilienmakler nimmt Käufern, Mietern, Vermietern und Verkäufern viel Arbeit ab. Die Suche nach einer geeigneten Immobilie kann sehr zeitintensiv sein und sich, je nach Objekt, über Monate hinziehen. Auch Vertragsformalitäten sind zu bewältigen. Damit ein Makler überhaupt das passende Objekt finden kann, sollte er nicht nur oberflächlich an die Sache rangehen. Je mehr er über die Vorstellungen der Parteien weiß, umso eher findet sich die passende Immobilie. Käufer und Mieter sollten ihrerseits wachsam sein, wenn der Makler ihnen immer wieder Immobilien präsentiert, die über dem vereinbarten Budget liegen.