Während es Jahre gab, in denen es fast schon verpönt war, mit Keller zu bauen, besinnen sich Bauherren heute wieder auf den zusätzlichen Stau- und Wohnraum, den ein Keller bietet.

Betonfertigkeller
Betonfertigkeller

Und in der Tat, in einem Keller verbirgt sich großes Potential, hier können Hobbyräume oder eine Wohnung entstehen, er bietet Platz für Heizungsanlagen und dient als Abstellplatz für Dinge aller Art. Auch ein Raum zum Waschen und Trocknen kann hier eingerichtet werden. Für allein stehende Menschen, die in einem Einfamilienhaus mit Keller wohnen, bietet sich der Ausbau des Kellers zur separaten Wohnung an. Die Wohnung kann vermietet werden, wodurch zusätzliche Einnahmen in die Kasse fließen. Aber auch in einem Mehrgenerationenhaus bietet der Keller wertvolle Wohnfläche. Genau wie beim Dachboden, ist der Ausbau des Kellers eine Investition in die Zukunft.

Wer den bisher als Heizungs- oder Abstellkeller genutzten Bereich in eine abgeschlossene Wohnung umbauen will, der benötigt dazu eine Bau-Genehmigung, z.B. wenn diese Wohnung vermietet werden soll. Werden im Keller Räume zur Erweiterung der vorhandenen Wohnfläche geschaffen, ist eine Genehmigung nicht erforderlich. Allerdings sind in beiden Fällen die Auflagen der Baubehörde zu erfüllen, die für die Nutzung der Kellerräume als Wohnraum- oder Aufenthaltsraum geregelt sind. Diese betreffen die Deckenmindesthöhe, den Lichtausschnitt für Fenster, Beleuchtung und Belüftung.

Der Keller als angenehmer Wohnort benötigt weiterhin Elektroinstallation, Heizung und Wasseranschlüsse, wenn noch nicht vorhanden. Eine Dämmung ist auch hier erforderlich, zumindest an den Decken. Der Ausbau lässt sich heute mit Leichtbauwänden schnell und sauber realisieren. Feuchtigkeit im Keller ist ein Thema, das vor dem Aus- und Umbau unbedingt genau unter die Lupe genommen werden sollte. Eine mangelnde Isolierung und Abdichtung, das Eindringen von Feuchtigkeit oder Schimmel sind Mängel, die immer zuerst behoben werden müssen. Hier ist der Fachmann gefragt, am besten ein Sachverständiger, der die Herkunft der Feuchtigkeit mit geeigneten Geräten und Mitteln analysieren kann. Denn nur, wenn die Ursache klar ist, kann auch der Feuchtigkeit mit den richtigen Maßnahmen Einhalt geboten werden.