Ohne Elektrik und Strom würden wir heute ganz schön alt aussehen.

Elektrodosen in Wand mit Putz befestigt
Elektrodosen in Wand mit Putz befestigt

Die Zeitepochen, in denen das Kerzenlicht zur Beleuchtung diente und der Abwasch sowie die Wäsche der Kleidungsstücke noch manuell und ohne Strom erfolgten, sind längst vorbei. Heute ist die Elektrik in einem Haus sehr umfangreich und auch die Anforderungen an die Stromleitungen sind gewachsen.

So haben Häuser, die schon mehr als 30 Jahre alt sind, oft Probleme mit der Elektrik, denn die veralteten Stromleitungen können mit den modernen Geräten nicht mehr mithalten. In der Praxis sieht es so aus, dass viele, elektrische Geräte, die eine hohe Wattzahl haben, an Stromkreise angeschlossen sind, die auf diese Anforderungen mit einem Totalausfall reagieren. Zu viele Geräte „hängen“ praktisch an einer Leitung und die schafft dann die ausreichende Versorgung nicht mehr. Daneben stellen desolate Steckdosen und Stromkreise auch eine Gefahr für Leib und Leben dar. Denn alte Sicherungskästen, die vielleicht schon Funken schlagen, sind in Altbauten keine Seltenheit. Bei umfangreichen Sanierungsmaßnahmen sollte die komplette Erneuerung der Stromleitungen daher immer an erster Stelle stehen.

Elektrik im Haus kann aber noch viel mehr, denn schon heute lässt sich mit einer Steuerungsanlage jeder Raum im Haus elektronisch an die Bedürfnisse anpassen. Licht, Rollläden, Heizung, Klimaanlagen werden auf Knopfdruck oder vollautomatisch ein- und ausgeschaltet oder reguliert. So wird der Wohnkomfort deutlich erhöht und gerade gesundheitlich eingeschränkte oder ältere Menschen profitieren besonders davon. Aber Vorsorge ist auch in jungen Jahren ein Thema, weshalb viele Häuslebauer schon heute auf diese Erleichterung nicht mehr verzichten wollen.

Auch bei Photovoltaikanlagen spielt die richtige Elektrik eine wichtige Rolle. Die Solarenergie wird in Strom umgewandelt und dazu braucht es eine gut ausgestattete Anlage mit Wechselrichter. Auch hier ist es sinnvoll, vor einer Installation die eigenen Stromleitungen von einem Fachmann überprüfen zu lassen.

Wie ja bestens bekannt ist, sollte sich niemand als Laie an elektrische Reparaturen oder Anschlüsse wagen. Das Risiko eines Stromschlages oder von anderen Verletzungen ist einfach zu groß. Leider wird dieser Rat aber noch immer von vielen Heimwerkern nicht befolgt. Doch neben dem gesundheitlichen Risiko, ist auch die Gefahr von Bränden und Explosionen durch eine unsachgemäße Elektrik nicht zu unterschätzen. Deshalb: Finger weg!